Industrieller SLS 3D-Drucker

Der industrielle SLS 3D-Drucker von XYZprinting ist da!

Nachdem wir die preiswerte SLS-Anlage von XYZprinting bereits an der AMX-Luzern präsentieren konnten, sind die Maschinen nun ab Lager verfügbar.

Mit den günstigen Desktop-3D-Druckern aus der Consumer-Serie hat der taiwanesische Hersteller XYZprinting den Markt bereits erobert. Nun steigt XYZprinting mit der „Professional-Serie“ in den industriellen 3D-Drucker-Markt ein. Dabei umfasst das Sortiment 3D-Druck-Maschinen und Anlagen diverser Verfahren: Continuous 3D-Drucker (vergleichbar mit Carbon3D), FDM 3D-Drucker, SLA 3D-Drucker und DLP 3D-Drucker, Binder Jetting 3D-Drucker und wie anfänglich erwähnt SLS 3D-Drucker.

Der SLS 3D-Drucker MfgPro 230xS

Der erste industrielle SLS 3D-Drucker von XYZprinting heisst MfgPro 230xS und ist ab rund 68’000 CHF (Netto) erhältlich. Wenngleich der Name etwas umständlich erscheint, so erläutert zumindest die Zahl 230 ein erstes Merkmal des Druckers und diese sind abgesehen vom Preis beachtenswert:

  • Technologie: Selektives Lasersintern (SLS)
  • Effektives Bauvolumen: 230 x 230 x 230 mm
  • Materialien: PA12 Weiss, (PA12 Black, Composite-, Flexible-, High temperature-PA, TPU & PMMA – werden in Kürze folgen)
  • Offenes Material-System
  • Laser: 30W CO2
  • Min. Schichthöhe: 0,1 mm
  • Druckgeschwindigkeit: bis zu 1Liter pro Stunde
  • N2 System: Inner Gas Control System

Mit industriellen SLS 3D-Druckern wie dem XYZprinting MfgPro 230 xS lassen sich Prototypen oder Endbenutzer-Bauteile aus widerstansfähigem Kunststoff fertigen. Dabei bietet der MfgPro 230xS in einem Bauraum von 250 x 250 x 250 mm ein beachtliches effiktives Bauvolumen von 230 x 230 x 230 mm. Diese SLS Anlage ist auf die Herstellung von Prototypen und Kleinserien ausgelegt und richtet sich aufgrund der Preisstruktur von Maschine und Materialien auch an kleinere KMUs.

Die Alternative zu EOS Formiga oder HP Jet Fusion

Der MfgPro 230 xS SLS 3D-Drucker ist bei den industriellen 3D-Druckern, wie der EOS Formiga P 110, der 3D-Systems sPro 60 oder dem Prodways P1000 einzuordnen. Preislich liegt dieser SLS 3D-Drucker von XYZprinting bei rund 68’000 CHF (Netto). Er ist im Vergleich zu anderen Anlagen in diesem industriellen Bereich im unteren Preissegment anzusiedeln. Auch die Verbrauchsmaterialien sind mit rund 115.- CHF / kg (Netto) für PA 12 Weiss vergleichsweise günstig. Aus technischer Sicht ist die Maschine etwas einfacher gehalten. So ist das Pulver-Management beispielsweise manuell. Dies erlaubt jedoch die Befüllung der Maschine mit Drittanbieter- oder eigenen Materialien.

SLS 3D-Drucker mit offenem Pulversystem

Dieser industrielle SLS 3D-Drucker von XYZprinting druckt derzeit PA 12 Weiss. Weitere Materialien wie PA 12 Nature & Black / Composite, Flexible & High temperature PA / TPU / PMMA sind in Planung und werden in Kürze ebenfalls verfügbar sein. Für diese Materialien von XYZprinting wird es abgestimmte Druckparamenter geben.

Das Pulver-System ist aber ganz bewusst offen für Drittanbieter- oder eigene Materialien. Dementsprechend ist dieser SLS 3D-Drucker einerseits für die Forschung an Hochschulen und Universitäten interessant. Andererseits eignet sich die Anlage auch für Firmen die eigene, spezielle Materialien einsetzen möchten und ebenso für Unternehmen die in der Kunststoffentwicklung oder Pulverherstellung tätig sind. Aufgrund von modifizierbaren Standard-Einstellungen lassen eigene Druckprofile mit entsprechenden Parametern festlegen und speichern. So können Sie mit Leichtigkeit unterschiedliche Materialien verwenden oder die Maschine auf Ihre Bedürfnisse umstellen.