XYZprinting FDM 3D-Drucker Ultimaker S5 Alternative

Der XYZprinting PartPro 300 xT FDM 3D-Drucker ist da!

Lange ersehnt ist nun die erste Lieferung des professionellen FDM 3D-Druckers von XYZprinting Professional – der PartPro 300xT – bei uns eingetroffen.

Nachdem wir vor 3 Wochen ein intensives mehrtägiges Training auf der Maschine hatten, wurde uns nun die erste Lieferung des XYZprinting PartPro 300xT zugestellt. Und glücklicherweise werden in den nächsten Wochen weitere Lieferungen erhalten. Denn die Mehrheit der Maschinen aus dem ersten Batch ist bereis abverkauft.

Doch weshalb ist die Nachfrage nach diesem FDM 3D-Drucker so gross? Dieser Frage werden wir in diesem Artikel nachgehen und dabei einige interessante Details des Druckers aufzeigen. Dabei wird denn auch ersichtlich, weshalb es sich um einen „professionellen“ FDM 3D-Drucker handelt.

FDM 3D-Drucker für professionelle Anwender

Dieser FDM 3D-Drucker von XYZprinting Professional bietet eine Reihe von Features, welche ihn für professionelle Anwender interessant machen.

  • Ein Bauvolumen von rund 300 x 300 x 300 mm bei Single Extrusion
  • und bis zu 195 x 270 x 300 mm bei Dual Extrusion
  • Dual Extrusion mit wasserlöslichem Stützmaterial
  • Eine beheitzte Bauplatte und ein beheitzter Bauraum
  • Dry-Box: Material-Spulen-Kasten für 2x 3kg Filament-Spulen
  • Eine sehr einfache Software – basierend auf der Consumer-Serie
  • Eine interessante Auswahl an Materialien, darunter auch ABS

Daneben bietet dieser FDM 3D-Drucker eine Schichtauflösung von 50 – 700 μm und nach Herstellerangaben soll eine Genauigkeit von ±0,0125 mm in der XY-Achse erreicht werden.

All diese Features sorgen für Zuverlässigkeit, Nutzerfreundlichkeit und vor allem für sehr masshaltige und feste Bauteile – bei jedem Druck.

Die Alternative zu Ultimaker S5 oder Stratasys F120

Preislich reiht sich der XYZprinting PartPro 300xt für rund 6350.00 CHF (exkl. MwSt.) zwar auf dem Preisniveau des Ultimaker S5 ein. Aus technischer Sicht ist er hingegen eher mit dem Stratasys F120 oder anderen Druckern aus der F-Serie zu vergleichen. Denn im Gegensatz zu anderen Desktop 3D-Druckern überzeugt der PartPro 300xT durch eine massive Bauweise (Versandgewicht: 59kg) und ein geschütztes und geregeltes Filament-System. Schliesslich bilden diese zwei Elemente die Grundlage für den beheitzten Bauraum und für zuverlässig präzise Druckergebnisse auch mit anspruchsvollen Materialien wie ABS.

Ein geschlossenes System?!?

Der PartPro 300xT ist ab Werk ein geschlossenes System. Das heisst die Materialien sind mit einem Chip versehen und es können nur XYZprinting Materialien verarbeitet werden. Dies schränkt den Nutzer zwar auf die vom Hersteller vorgegebenen Materialien ein – dafür ist die Prozess-Sicherheit gewährleistet. Und XYZprinting bietet nicht nur sehr preiswerte Drucker, sondern auch preiswerte Materialien.

Im Juni 2019 werden ABS, PLA, Tough PLA, PETG und Carbon PLA verfügbar sein. Im Juli 2019 wird dann das wasserlösliche Stützmaterial aus PVA dazu kommen. Zudem sind weitere Filament für den PartPro 300 xT in Planung. Darunter sind sehr interessante Materialien wie ein flexibles TPE, Nylon (PA) und Carbon Nylon. Ab wann diese genau verfügbar sein werden, wissen derzeit wir nicht. Wir werden Sie aber gerne auf dem Laufenden halten.

Benötigen Sie trotzdem ein offenes System – z.B. einen 3D-Drucker für eigene, spezielle Materialien? Auch da können wir Ihnen weiterhelfen.

Bitte kontaktieren Sie uns direkt mit Ihrem Anliegen: