Nexa3D Continuous 3D-Drucker

Nexa3D stellt die weltweit schnellsten industriellen 3D-Drucker her.

Die revolutionäre, patentierte LSPc-Technologie von Nexa3D ermöglicht extrem schnellen 3D-Druck mit bis zu 1cm/Minute in der Z-Achse – unabhängig von Grösse oder Anzahl der Bauteile auf der Bauplattform. Mit einem Bauraum von bis zu 270x160x400mm können grosse Teile, ein hoher Teiledurchsatz und letztlich niedrigere Teilekosten erzielt werden. Und dies alles mit den höher auflösenden Pixeln (75 µm) und isotropen Drucken.
Zusätzlich sind die Nexa3D Drucker komplett modular aufgebaut, so dass leicht austauschbare Teile und Technologie-Upgrades möglich sind, ohne dass die Hardware veraltet.
Die intelligente Software und das angeschlossene Senorsystem entwickeln spezifische Waschprotokolle und machen die Teile durch einen digitalen Zwilling rückverfolgbar. Automatische Software-Updates sorgen dabei für eine kontinuierliche Verbesserung der Druckergebnisse.

Nexa3D NXE 400 – Grosser Bauraum & Top Speed

Mit einem beispiellosen 16L-Bauvolumen von 275 mm x 160 mm x 400 mm und der revolutionären, patentierten LSPc-Technologie von Nexa3D ist der NXE 400 der perfekte Drucker für jede Anwendung. Der NXE 400 verfügt über mehr als das Doppelte des Bauvolumens im Vergleich zu den derzeit verfügbaren Technologien. Mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 1cm/Minute in der Z-Achse und einer Toleranz von 70µm in XY auf der gesamten Bauplatte ermöglicht dieser 3D-Drucker das schnelle Fertigen von Serienteilen und funktionalen Prototypen.

Nexa3D NXE 400 3D-Drucker
Formlabs 3D Drucker Nachbearbeitung Form Wash und Form Cure

Nexa3D Nachbearbeitung

Die Nexa3D-Nachbearbeitungseinheiten wurden entwickelt, um den Wasch- und Aushärtungsprozess der auf den NEXA3D-Druckern gedruckten Teile zu optimieren.
Die Stationen fassen bis zu 16 l Teilevolumen. Die Software entwickelt für jeden Druck automatisch einen adaptierten Waschzyklus für die Waschstation und für die Aushärtestation die entsprechende Intensität und Lichtverteilung basierend auf der Teilegeometrie und der Teileverteilung auf der Bauplatte.

Mit einer kombinierten Wasch- und Aushärtungszeit von bis zu 10 Minuten sind dies die idealen Geräte, um den Druckprozess abzuschließen.